Heilcamp - die Inhalte

Das Heilcamp ist für die Teilnehmer zum einen eine Lehr- bzw. Lern-Veranstaltung; zum anderen ist ein Heilcamp eine Plattform zum Erfahrungsaustausch zwischen Menschen, die ihre eigenen Erfahrungen mit der Krankheit, und den verschiedenen Heilungsansätzen gemacht haben. Dabei wird beim Erfahrungsaustausch ein besonderer Wert darauf gelegt, die Vor- und Nachteile der jeweiligen Therapien und Heilungsansätze aufzuzeigen.

So beinhalten der Vortragsteil unter anderem folgende Inhalte:

  • Was ist Krebs und was geschieht in meinem Körper?
  • Was sind die Ursachen?
  • Welche schulmedizinischen Behandlungen gibt es?
  • Was sind die Vorteile, was sind die Nachteile.
  • Welche alternativen Behandlungsmethoden gibt es?
  • Was sind die Vorteile, was sind die Nachteile.
  • Welche Rolle spielt die Ernährung?
  • Welche Rolle spielt Bewegung und Sport?
  • Was sind die Geheimnisse der Spontanremission?
  • Welche Meditationen sind hilfreich?
  • und Vieles mehr ...

Weiterhin erfahren die Teilnehmer die 10 Krebsgebote als Voraussetzung für eine echte Heilung.

Der Vortragsteil wechselt sich ab mit Beiträgen der Teilnehmer. Diese Themen werden aber erst vor Ort von den Teilnehmern gemeinsam bestimmt und richten sich immer nach den Bedürfnissen der individuellen Gruppe und sind daher in der Regel jedes Mal sehr unterschiedlich.

Deswegen macht es auch durchaus Sinn, mehrere Heilcamp-Veranstaltungen zu besuchen.